Nimm dir Zeit für dich, denn 

Jetzt ist deine Yoga - Zeit  

(in Niestetal-Heiligenrode)

 


  

 

 


Herzlich Willkommen .... 


 Wolltest Du dir schon immer etwas GUTES tun? Dann tue es jetzt.              

Brauchst du einen Ausgleich zum stressigen Alltag? 

Brauchst du Zeit - nur für dich? 

Wäre Entspannung dabei nicht toll?

Möchtest du dabei Entschleunigung erfahren?

Möchtest du dabei deiner inneren Mitte näher kommen?

Möchtest du dafür nur 60 / 90 Minuten in der Woche investieren?

Und wäre es nicht toll, wenn es dabei vollkommen egal wäre,  wie alt du bist oder wieviel Beweglichkeit noch in dir steckt?

Es wäre deine Gelegenheit, dein Anfang, oder?


Bei mindestens einer Ja-Antwort, bist du in meinen Kursen genau richtig.

Lass' dich bewegen - mit Yoga - mach' mit, sei dabei! 


Die Yogastunde besteht aus:

Begrüßung, Anfangsentspannung, Atem-, Körperübungen (Asanas) & Schlussentspannung. Für Informationen, Fragen & Austausch rund um das Thema Yoga ist ebenfalls Zeit mit eingeplant. Die Yoga-Kurse sind für Personen, die sich entspannen möchten und das Gefühl haben, sich immer öfter aus dem Alltag "wegschleichen" zu müssen/wollen, um die Gedanken wieder auf sich selbst zu lenken. Sich selbst wieder wahrnehmen. Einfach ausgedrückt: 1 - 1,5 Stunden Urlaub vom Alltag.


Anfängerkurs   
beinhaltet 10 Yogaeinheiten in einer kleinen Gruppe, die in Theorie und Praxis aufeinander aufbauen. Daher ist eine möglichst durchgehende Teilnahme an diesem Kurs empfehlenswert.

Sanftes Yoga für jedes Alter 

ist für TeilnehmerInnen, die sich langsam & sanft in die einzelnen Asanas / Yogaübungen und Yin Yoga Elementen führen lassen möchten. 

Dieser Kurs ist fortlaufend.


Hatha Yoga (weiterführender Anfängerkurs) 

(Atmung, Bewegung, Entspannung, Bewusstheit, Achtsamkeit) 

Vertiefung des bereits Gelernten, Achtsamkeit in den Übungen, kennenlernen weiterer Asanas.

Dieser Kurs ist fortlaufend.


Yoga auf und mit dem Stuhl 

kennst du vielleicht auch unter dem Namen "Yoga in der Mittagspause" oder auch "Business Yoga".

Die Einheiten sind ca. 30 Minuten und beinhalten Yoga Übungen, die rund um den Stuhl möglich sind. Ebenso gehören Asanas im Stand und ggf. mit Wand oder Tür als Unterstützer dazu. Kleine effektive Einheiten in Alltagskleidung. 

 

Yin Yoga 

Die Asanas werden hauptsächlich im Liegen und Sitzen praktiziert. Die Asanas werden länger gehalten und ermöglichen somit ein bewusstes Spüren in den Körper. Unterstützend werden dabei auch Klötze, Bolster, Bälle und weitere Hilfmittel eingesetzt. Diese Yogaform kann entspannend für deinen Körper und deinen Geist sein.


YinYoga Workshops finden nach dem Elementenkalender statt. Der Workshop umfasst 2,5 Stunden. Beinhaltet etwas Theorie zum Verlauf der Meridiane und den Organen. Und viiieeel Praxis mit den YinYoga Asanas.


Yoga in der Pubertät - für 11 - 16 Jährige (ab 5. Kl.) 

ist für Kinder/Jugendliche, die sich irgendwo zwischen Fisch und Fleisch wahrnehmen :-). Die sich für die Veränderung, die in ihrem Körper und Geist vorgeht, stärken möchten. Die Yogaeinheit geht über 60 Minuten und besteht aus: Anfangsentspannung - Asanas - Schlussentspannung. Anders als im Erwachsenenkurs: kürzeres Verweilen in den Asanas und die Möglichkeit sich am Ende der Einheit auszutauschen.  

  

Kinderyoga - für 6 - 10 Jährige (Vor- u. Grundschule) 

Eine Kurseinheit geht 60 Minuten. Kurse für Kinder beinhalten weniger Körperübungen (Asanas) als in den anderen Kursen.  

Nach der Aufwärmphase gestalten wir Geschichten, Traumreisen oder gedankliche (Wald-) Spaziergänge, die mit Asanas gekoppelt werden. Die Kinder sind gezielt keinem Leistungsdruck ausgesetzt, daher wird auch mal geturnt oder gemalt. Die Stunde endet mit Entspannungsübungen bzw. (Wahrnehmungs-) Spielen.

 

 "Yoga ist nicht das, was du am Morgen, am Nachmittag oder am Abend tust - das ist die Praxis.

                               Yoga ist das tägliche Resultat dieser Praxis." 


Yogi Bhajan

 



 

Yager Code / Yager Therapie

Einzelsitzungen einer Hypnotherapie, die schnell und effektiv helfen, Schmerzen, Blockaden, sowie weitere Beschwerden (ohne erneut in dein Trauma gehen zu müssen)  aufzulösen. Wenn nicht jetzt - wann dann?